strakur

  Startseite
  Über...
  Archiv
  Tolle Lieder
  ___
  bilder zum lachen
  Ein paar Pics
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Aaaandyyyy



http://myblog.de/strakur

Gratis bloggen bei
myblog.de





hey,wollt nur mal wieder rein schreiben....

naja...heute muss ich nur aufr?umen =(
aber nachher kommt sascha noch

au?erdem muss ich mich noch ?ber die schule aufregen....ich will da nich mehr hin!!! ich will in ruhe auspennen und ?berhaupt..im mom kotzt mich das einfach nur an...oder ich bin zu bl?d f?re schuel...kann nat?rlich auch sein...
daf?r freu ich mich toooooootal aufs praktikum
muss da erst um viertel vor 10 sein

tjoa..und das wars wieder von mir...
bis dann
12.1.06 17:14


ES GIBT KEINEN TOD

Die Weisen trauern
Nicht um die Lebenden
Noch um die Sterbenden.
Nicht ich nich du noch irgendeiner
Hat jemals nicht bestanden,
Wird nicht in alle Ewigkeit besteh'n.
Was leb,das lebt f?r immer!
So wie der Mensch
Durch Kindheit,Jungend,Alter geht,
So schreitet er,in ew'gem Wandel
Durch immer neue Welten.
Die Weisen wissen dies
Und kennen keine Furcht

Drum wisse:das all-eine Leben
Ist unzerst?rbar
Und haucht der ganzen Sch?pfung Leben ein.
Nie kann es irgendwo,
Durch irgendwelche Mittel,
Auf irgendwelche Art
Verk?rzt,verwandelt oder angehalten werden.
Jedoch die ird'schen H?llen,
Die es beseel
Und mit lebend'gem Geist erf?llt
Sie sind es,die vergehen.

Wer sagt: "O sieht! ich habe ihn erschlagen!"
Wer denkt: "Ich bin erschlagen worden!",
Sie beide wissen nichts.
Das Leben kann nicht t?ten,
Noch kann es je get?tet werden.
Nie ward der Geist geboren,
Nie kann er je vergeh'n.
Nie gab es eine Zeit,da er nicht war.
Was Anfang und Ende dir scheint,
Ist nichts als ein Traum.

Der Geist ist ungeboren,
Unsterblich und unwandelbar,
Ist ?berall und stets der gleiche.
Er bleibt vom Tode unber?hrt,
Auch wenn die ?u?'re Form erstarrt.

Drum h?re,was ich sage:
Kein Schwert kann das Leben zerst?ren,
Kein Feuer kann es verbrennen,
Kein Wasser kann es ertr?nken,
Kein Wind kann es je werweh'n.
Die Seele ist unergr?ndlich,
Ist ohne Anfang und Ende,
Allgegenw?rtig und unverletzbar,
Unfehlbar ist sie und unanfechtbar,
Unnennbar,unsichtabr und unber?hrt,
Unfassbar durch Worte oder Gedanken;
Die Seele ruht fest gegr?ndet
Im eigenen Selbst.

Du wei?t es,
Warum also trauerst du?
Ist nicht dein Schmerz umsonst?
Du wei?t,dass der eben Gestorbene
Ein eben Geborener ist,
Ein immer noch Lebender,
Vereint mit dem ewigen Geist.
Warum vergie?est du Tr?nen?

So wie man seine alten Kleider ablegt
Und neue anzieht und sich sagt
"Dies will ich heute tragen!"
So legt der Geist sein fleischliches Gewand
Erleichtert ab
Und geht getrost hin?ber
In eine neue Wohnstatt


...und trotzdem tut es so weh....
15.1.06 11:37


hey....
heute is ein dienstag und eigentlich v?llig normal...ich finds aber echt sch?n,dass es schneit...ein bisschen hebt das die laune doch meist...au?erdem:Hausis hab ich schon alle hinter mir =)
naja....sascha kommt gleich/nachher noch =)))
bis denn
Lilly
17.1.06 15:24





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung